Bundestagswahl 2013: Ergebnisse für Stuttgart und Baden-Württemberg

Das vorläufige amtliche Endergebnis liegt vor: Danach werden die Grünen mit 8,4 % und 63 Sitzen als viertstärkste Fraktion in den 18. Deutschen Bundestag einziehen. 11,0 % der baden-württembergischen Wählerinnen und Wählern gaben uns ihre Zweitstimme (Ergebnis Baden-Württemberg siehe hier). 2009 waren es noch 13,9 % im Ländle. 

In Stuttgart II (Wahlkreis 259) erhielt ich 13,9 % der Erststimmen, das ist Rang drei hinter Karin Maag (CDU, 43,8 %) und Nicolas Schäfstoß (SPD, 26,1 %). Angesichts der Absprachen mit der SPD ist das ein recht gutes Ergebnis, das ich als persönliche Wertschätzung betrachte. Mit meinen Leuten hier in Stuttgart habe ich einen engagierten Wahlkampf gemacht, ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren großen Einsatz und natürlich bei allen Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen.

Mein Platz 11 auf der Landesliste hat leider nicht gereicht zum Wiedereinzug in den Bundestag - Demokratie hat einen persönlichen Preis gekostet.

In den Bundestag wurden zehn grüne KandidatInnen aus Baden-Württemberg über die Landesliste gewählt, das sind: Kerstin Andreae, Cem Özdemir, Sylvia Kotting-Uhl, Gerhard Schick, Agnieszka Brugger, Chris Kühn, Beate Müller-Gemmeke, Harald Ebner, Franziska Brantner und Matthias Gastel. 

Kontaktdaten Wahlkreisbüro:

biggi.bender@wk.bundestag.de

Tel. 0711/26346177

Fax 0711/6151725

WK 259: Stuttgart II

Stadtbezirke:
Bad Cannstatt, Botnang, Feuerbach, Mühlhausen, Münster, Obertürkheim, Stammheim, Stuttgart-Ost, Untertürkheim, Wangen, Weilimdorf, Zuffenhausen